Mitteilung unseres ersten Vorsitzenden zur Entwicklung der COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) Pandemie

328

Mitteilung unseres ersten Vorsitzenden:

Liebe Mitglieder, liebe Rheinfelderinnen, liebe Rheinfelder,

unser Leben ist weiterhin und in den letzten Tagen erneut, bedingt durch das COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) stark eingeschränkt. Die Inzidenzzahlen sind auf der ganzen Welt, in der Bundesrepublik, in NRW und auch im Rhein-Kreis Neuss auf dem Vormarsch und überschreiten aktuell mit Stand 19.10.2020, einen Inzidenzwert von deutlich über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Nachdem wir bereits im Frühjahr bei unseren Aktivitäten große Einschnitte haben hinnehmen müssen, sind wir nach den Beschlüssen der Landesregierung NRW und dem Rhein-Kreis Neuss gezwungen, erneut Maßnahmen zu ergreifen, um unseren Teil zur Bekämpfung der Pandemie zu leisten.

Für die Zeit bis zum 31.Dezember 2020 gilt für den Heimatverein Rheinfeld’ 82 e.V. somit folgendes:

1. Veranstaltungen:

Folgende Veranstaltungen des Heimatverein Rheinfeld 82 e.V. finden in diesem Jahr nicht mehr statt:

29. Oktober 2020 | Rheinwanderung mit den 1. Klässlern der Regenbogenschule
30. Oktober 2020 | Bingo-Abend (Halloween-Bingo)
05. Dezember 2020 | Adventskaffee für Senioren

2. Vermietung der „Ahl Schull“ für private Feiern und sonstige Veranstaltungen:

Ab dem 19. Oktober 2020 ist die Vermietung unseres Vereinsheimes „Ahl Schull“ erneut ausgesetzt.

Die Aussetzung der Vermietung gilt vorläufig bis 31. Dezember 2020.

Bestehende Verträge in diesem Zeitraum werden vonseiten des Heimatverein Rheinfeld 82 e.V. unter Berücksichtigung der aktuellen Situation gekündigt. Mieter die hier bereits Verträge unterzeichnet und etwaige Zahlungen geleistet haben, werden von uns gesondert informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden selbstverständlich zurückerstattet.

Langfristige Mietverträge von Sport- oder Tanzgruppen etc. bleiben bestehen, die Nutzung der Räumlichkeiten für diese Aktivitäten ist bis einschließlich 31. Dezember 2020 ebenfalls untersagt.

Eine Erweiterung des genannten Zeitraums behalten wir uns nach Einschätzung der gegenwärtigen Situation und nach Rücksprache mit der zuständigen Behörde der Stadt Dormagen weiter vor.

Liebe Mitglieder, liebe Rheinfelderinnen, liebe Rheinfelder,

wir als Vorstand des Heimatverein Rheinfeld‘ 82 e.V. haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber wer ein wenig über den Tellerrand schaut wird erkennen, wie ernst die Lage in Bezug auf das COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2 derzeit ist.

Wir können das Virus nur alle zusammen bekämpfen, wenn wir die Regeln befolgen und gemeinsam an einem Strang ziehen. Es ist blauäugig und nicht die Zeit darüber nachzudenken, wie die Lage im nächsten Jahr sein wird, ob wir Feste und wie wir Feste feiern, jetzt ist es an der Zeit gemeinsam alles dafür zu tun gegen das Virus anzukämpfen. Jeder von uns kann seinen Beitrag zum Kampf gegen die Pandemie leisten, indem Regeln befolgt und auch unlogische und unsolidarische Hamsterkäufe vermieden werden.

Liebe Mitglieder, liebe Rheinfelderinnen, liebe Rheinfelder,

auch mich schmerzt es sehr zu sehen wie die sozialen Kontakte derzeit auf der Strecke bleiben, jene Kontakte die unser Vereinsleben über das Jahr ausmachen, ob beim Heimatfest, bei unseren Bingoabenden oder unserem Adventskaffee. Auch in Bezug auf gerade unsere älteren Mitglieder stimmt mich die bisherige Entwicklung sehr traurig.

Aber ich bin immer auch Optimist, und glaube fest daran das wir zu den guten alten Zeiten nach hoffentlich erfolgreichem Kampf gegen die Pandemie alle hoffentlich gesund und munter zurückkehren werden.

Bis dahin bleiben Sie alle gesund!

Heimatverein Rheinfeld 82 e.V.
Thomas Stube
1. Vorsitzender

Werbeanzeige