Nachgeholte Rheinwanderung der 1. Klässler

Mit etwas Verspätung brachen 47 Kinder aus den ersten beiden Klassen der Regenbogenschule zu ihrer nachgeholten Rheinwanderung auf. (Der ursprüngliche Termin im Oktober 2018 wurde aufgrund von Unwetterwarnungen verschoben). Zusammen mit ihren zwei Lehrerinnen und Helfern des HVR zogen sie gemeinsam vom Ehrenmal in Rheinfeld los in Richtung Rhein. Oben auf dem Deich angekommen wurde erst einmal ein Erinnerungsfoto gemacht.

 

Das erste „Hupen“ bekamen die Kinder allerdings nicht von den vorbeifahrenden Schiffen zu hören, sondern von Bruno Heiles, der mit seinem riesigen Traktor vorbei gefahren kam.

 

Unterhalb des Deiches ging es weiter. Endlich am Wasser angekommen wurden die vorbeifahrenden Schiffe bestaunt und die Taschenlampen gezückt. Mit heftigem Winken, Rufen und Lichtzeichen machten die Kinder am Ufer auf sich aufmerksam und wurden mit dem Ertönen des Nebelhorns eines der Schiffe belohnt.

 

Mittlerweile wurde es schon dunkel und es ging unter Zuhilfenahme der Taschenlampen zurück zur Regenbogenschule.

Auf dem Schulhof angekommen warteten schon die ersten Grillwürstchen und Getränke auf die kleinen Wandersleut. Dank unserer Freiwilligen Feuerwehr Mitte aus Rheinfeld gab es auch wieder ein großes Lagerfeuer. Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

 

Alle Kinder hatten sehr viel Spaß bei der Wanderung und auch die beiden Lehrerinnen waren mit Begeisterung dabei und freuten sich, dass die mittlerweile schon zur Tradition gewordene Wander-Aktion mit dem Heimatverein Rheinfeld jedes Jahr die Kinderaugen strahlen lässt.

 

Allen Helfern sowie der Feuerwehr recht herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0